Aktuelle Corona-News

A1 Estavayer-le-Lac/Yverdon-les-Bains VD: Geisterfahrer abgefangen

Am Montag, den 25. Mai 2020, kurz nach 23.30 Uhr, wurde ein Fahrzeug, das zwischen Estavayer-le-Lac und Yverdon-les-Bains in die falsche Richtung fuhr, abgefangen.

Es wurden keine Verletzten gemeldet.

Am Montag, 25. Mai 2020, kurz nach 23.30 Uhr, erhielt das Centre d’engagement et de transmission der Waadtländer Kantonspolizei (CET) zahlreiche Anrufe, die berichteten, dass ein Autofahrer auf der Autobahn A1 zwischen Estavayer-le-Lac und Yverdon-les-Bains falsch fuhr. Der Fahrer, ein 32-jähriger syrischer Staatsangehöriger, der an der Riviera lebt, war in Begleitung seiner Frau und seiner drei Kinder bei Yverdon-les-Bains auf die Autobahn in Richtung Estavayer-le-Lac gefahren. Kurz nach dem Pomy-Tunnel, bei km 106, wendete der Fahrer aus einem von der Untersuchung noch zu bestimmenden Grund, um in Richtung Yverdon in die falsche Richtung zurückzukehren. Wenige Minuten später wurden der Fahrer und sein Fahrzeug von Gendarmeriepatrouillen abgefangen, nachdem sie den Pomy-Tunnel durchquert und mehrere Fahrzeuge passiert hatten, die normalerweise auf der Autobahn fahren. Es ist kein Unfall passiert.

Der Fahrer, dessen körperlicher Zustand überprüft wurde, wurde der Staatsanwaltschaft Waadt-Nord gemeldet und sein Führerschein wurde sofort beschlagnahmt.

Dieses Ereignis erforderte das Eingreifen von 3 Patrouillen der Waadtländer Gendarmerie.
Zur Erinnerung: Im Falle einer Ankündigung einer Fehlleitung auf der Autobahn werden die Autofahrer gebeten, die Geschwindigkeit zu senken, auf der rechten Strassenseite zu fahren und nicht zu überholen. Es ist ratsam, die Autobahn an der nächsten Ausfahrt zu verlassen und allen Anweisungen der Polizei Folge zu leisten.

 

Quelle: Kantonspolizei Waadt
Titelbild: Symbolbild / Kantonspolizei Waadt

Was ist los im Kanton Waadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

A1 Estavayer-le-Lac/Yverdon-les-Bains VD: Geisterfahrer abgefangen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.