Aktuelle Corona-News

Sattelzug bleibt an Eisenbahnbrücke hängen

Frankenstein (Kreis Kaiserslautern). Ein Sattelzug ist am Montag an einer Eisenbahnbrücke zwischen Kaiserslautern und Neustadt an der Weinstraße hängen geblieben.

Der Lastwagen hatte einen Bagger geladen. Als der Fahrer gegen 16 Uhr bei Frankenstein unter der Brücke durchfuhr, streifte er mit dem Schaufelbagger die Eisenbahnbrücke.

Die maximale Durchfahrtshöhe beträgt vier Meter, der Sattelschlepper mitsamt dem Bagger war höher. Am Schaufelarm des Baggers und an der Metallkonstruktion der Brücke entstand Sachschaden. Der Schaden könnte mehrere zehntausend Euro betragen.

Die genaue Schadenshöhe steht nicht fest. Weil Hydraulikschläuche am Bagger beschädigt waren, lief Betriebsflüssigkeit aus. Die Feuerwehr war im Einsatz. Die Bundesstraße 39 und die Bahnstrecke zwischen Kaiserslautern und Neustadt an der Weinstraße waren bis in die Abendstunden gesperrt. Ein Statiker inspizierte das Brückenbauwerk. Bundesstraße und Schiene konnten gegen 21 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben werden. Die Bahnstrecke ist wegen des Unfalls aktuell nur eingleisig befahrbar.

 

Quelle: Polizeipräsidium Westpfalz
Bildquelle: Polizeipräsidium Westpfalz

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Sattelzug bleibt an Eisenbahnbrücke hängen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.