Aktuelle Corona-News

Selzach SO: Motorrad nach Sturz in Brand geraten – Lenker mittelschwer verletzt

Auf der Bielstrasse in Selzach wurde am Montagabend ein Motorradlenker bei einem Selbstunfall mittelschwer verletzt.

Sein Motorrad geriet dabei in Vollbrand und musste von der Feuerwehr gelöscht werden.

Am Montag, 25. Mai 2020, gegen 19.10 Uhr, war ein Motorradlenker auf der Bielstrasse in Selzach in Richtung Bettlach unterwegs. Bei einer Lichtsignalanlage musste er kurz warten und als er danach sein Motorrad beschleunigte, verlor er aus noch zu klärenden Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Das Motorrad rutschte folglich eine längere Strecke über den Asphalt und geriet dabei in Brand. Die aufgebotene Feuerwehr Selzach konnte das brennende Motorrad schliesslich löschen. Der 51-jährige Lenker zog sich beim Sturz mittelschwere Verletzungen zu und musste mit der Ambulanz in ein Spital gebracht werden.




 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Bildquelle: Polizei Kanton Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Selzach SO: Motorrad nach Sturz in Brand geraten – Lenker mittelschwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.