Aktuelle Corona-News

Aesch BL: Spaziergängerin von unbekanntem Hund gebissen

Am Dienstagmorgen, 26. Mai 2020, kurz nach 07.00 Uhr, wurde in Aesch BL eine Spaziergängerin von einem bislang unbekannten Hund attackiert und verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft war die 52-jährige Spaziergängerin auf dem „Anton von Blarerweg“ unterwegs, als ihr Hund von einem unbekannten Hund angegriffen wurde. Als die Frau versuchte ihren Hund vor dem Angriff zu schützen, biss ihr der unbekannte Hund unvermittelt ins Bein. Dabei wurde die Spaziergängerin erheblich am Bein verletzt.

Beim unbekannten Hund, welcher beim Vorfall ebenfalls an der Leine war, dürfte es sich um einen deutschen Schäferhund (schwarzes Fell mit braunen Flecken) handeln. Die Halterin des unbekannten Hundes entfernte sich, ohne sich um das verletzte Opfer zu kümmern.

Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen. Personen, insbesondere die Halterin des unbekannten Hundes, welche sachdienliche Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten sich bei der Einsatzleitzentrale in Liestal zu melden (Tel.-Nr.: 061 553 35 35).

 

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Titelbild: Symbolbild © imagedb.com – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Basel-Landschaft?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Aesch BL: Spaziergängerin von unbekanntem Hund gebissen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.