Aktuelle Corona-News

Villmergen AG: Auf Gegenfahrbahn geraten – Kapo AG sucht Zeugen

Weil ein entgegenkommendes Auto auf die Gegenfahrbahn geriet, musste ein Automobilist gestern über den Strassenrand ausweichen.

Die Polizei sucht Augenzeugen.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag, 28. Mai 2020, etwa um 9.30 Uhr auf der Hauptstrasse zwischen Villmergen und Hilfikon. Der Fahrer eines blauen BMW fuhr in Richtung Hilfikon, als in der Kurve nach dem Dorfausgang ein entgegenkommender grauer Kombi auf die Gegenfahrbahn geriet. Um die drohende Kollision zu vermeiden, sah sich der BMW-Fahrer gezwungen, nach rechts auf den Grasstreifen und den angrenzenden Radweg auszuweichen. Dabei prallte das Auto gegen einen Strauch.

Der unbekannte Lenker fuhr unbeirrt in Richtung Villmergen weiter. Der BMW-Fahrer erstattete in der Folge bei der Kantonspolizei Aargau Anzeige. Die Kantonspolizei in Muri (Telefon 056 675 76 20) sucht Augenzeugen, die den Vorgang beobachteten oder denen der graue Kombi sonstwo auffiel.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Villmergen AG: Auf Gegenfahrbahn geraten – Kapo AG sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.