Aktuelle Corona-News

Giswil OW: Berggängerin stürzt in den Tod

Am Vormittag des 1. Juni 2020 stürzte in Giswil OW, Schafnase, eine Frau auf einer Bergwanderung ab und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Die 42-jährige Frau stieg zusammen mit einem Begleiter vom Glaubenbielenpass zur Schafnase auf.

Beim Aufstieg im felsigen Gelände stürzte sie ca. 200m hinunter. Die unmittelbar alarmierte Rega konnte vor Ort nur noch den Tod der Frau feststellen.

Die beiden Personen stiegen auf einer frei gewählten Route zur Schafnase auf, welche oft begangen wird. Allerdings handelt es sich nicht um einen ausgeschilderten Wanderweg. Die verunfallte Frau galt als erfahrene Berggängerin. Weshalb es zum Unfall kam, wird von der Kantonspolizei und der Staatsanwaltschaft untersucht.

 

Quelle: Kapo Obwalden
Titelbild: Avanta – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Obwalden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Giswil OW: Berggängerin stürzt in den Tod

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.