Aktuelle Corona-News

Kanton BL: Vier Raser erwischt – zudem Verursachen von unnötigem Lärm

Die Polizei Basel-Landschaft führte in den letzten Wochen vermehrt Kontrollen in Bezug auf Geschwindigkeitsübertretungen sowie dem Verursachen von unnötigem Lärm durch.

Dabei wurden mehrere Raser aus dem Verkehr gezogen sowie diverse Fahrzeuglenker wegen vorsätzlichem Verursachen von unnötigem Lärm verzeigt. Mehrere Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Autofans, die mit heulendem Motor durch die Gegend fahren, sorgen nicht nur für Ärger bei Anwohnern, auch die Polizei stört dieses Verhalten. Die Polizei Basel-Landschaft hat ein wachsames Auge auf die Szene. Gerade in den vergangenen Wochen wurden gezielt Geschwindigkeitsmessungen und Kontrollen wegen Verursachen von vermeidbarem Lärm auf diversen Strassen im unteren und oberen Baselbiet durchgeführt.

Vier Raser erwischt – Fahrzeuge sichergestellt

Im Rahmen von diversen mobilen Geschwindigkeitskontrollen wurden insgesamt vier Fahrzeuglenkende festgestellt, welche mit massiv übersetzter Geschwindigkeit unterwegs waren und den Rasertatbestand erfüllt haben. Am Donnerstag, 21. Mai 2020, wurde auf der Delsbergerstrasse in Liesberg BL ein Personenwagenlenker (57-jähriger Schweizer) mit 152 km/h geblitzt (erlaubte Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h). Am Freitag, 22. Mai 2020, wurde in Aesch BL ein Sportwagenlenker (24-jähriger Thailänder) innerorts mit 106 km/h gemessen (erlaubte Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h). Am vergangenen Wochenende lieferten sich zudem ein Personenwagenlenker und ein Motorradlenker in Läufelfingen BL ein illegales Rennen. Dabei wurde der Personenwagen mit 151 km/h und der Motorradlenker mit 147 km/h gemessen (erlaubte Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h). Der Personenwagenlenker (37-jähriger Italiener) und der Motorradlenker (30-jähriger Kosvare) wurden vorübergehend festgenommen. Ihre Fahrzeuge wurden auf Weisung der Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft beschlagnahmt.

Weiter wurden 93 Fahrzeuglenkende mit Geschwindigkeitsübertretungen festgestellt, welche eine Verzeigung an die Staatsanwaltschaft nach sich ziehen und folglich mit einem Führerausweisentzug zu rechnen haben.

Fünf Verzeigungen aufgrund vorsätzlichem Verursachen von unnötigem Lärm

Fünf Fahrzeuglenkende, welche ihre Fahrzeuge innerorts kurzfristig stark beschleunigten und dabei den Motor ihrer Fahrzeuge aufheulen liessen, werden wegen vorsätzlichem Verursachens von unnötigem Lärm an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt.

Die Polizei Basel-Landschaft wird auch in Zukunft weitere (Geschwindigkeits-) Kontrollen durchführen und appelliert an alle Verkehrsteilnehmenden, sich an die gesetzlichen Vorgaben zu halten.

 

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Titelbild: Symbolbild © Polizei Basel-Landschaft

Was ist los im Kanton Basel-Landschaft?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kanton BL: Vier Raser erwischt – zudem Verursachen von unnötigem Lärm

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.