Aktuelle Corona-News

19-Jähriger nach Unfall mit Motorroller schwer verletzt

Hilden. Am späten Mittwochabend (3. Juni 2020) sind bei einem Unfall mit einem Motorroller am ProACTIV-Platz in Hilden ein 19 Jahre junger Erkrather schwer und sein 17-jähriger Beifahrer leicht verletzt worden.

Der 19-Jährige war gemeinsam mit einem Freund auf dem Motorroller in den Kreisverkehr des ProACTIV-Platzes eingefahren und hatte einen dort fahrenden Dacia rechts überholt.

Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen verlor der 19-Jährige dabei die Kontrolle über seinen Motorroller, wodurch er und sein Freund gegen einen am Straßenrand abgestellten Opel prallten und zu Boden stürzten.

Weil der 19-Jährige bei seiner Fahrt keinen Helm auf dem Kopf trug, wurde er schwer verletzt. Eine Zeugin hatte den Unfall mitbekommen und den jungen Mann, der bei dem Sturz das Bewusstsein verloren hatte, bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte erstversorgt. Anschließend brachten Sanitäter den jungen Mann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo er zurzeit stationär behandelt wird. Der 17-jährige Beifahrer wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht schwer verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.400 Euro.

 

Quelle: Polizei Mettmann
Titelbild: Symbolbild © Polizei Mettmann

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

19-Jähriger nach Unfall mit Motorroller schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.