Aktuelle Corona-News

10-jähriger Junge im Kinderzimmer durch Strangulation zu Tode gekommen

Stockelsdorf. Am gestrigen Sonntagvormittag (07.06.) ist ein 10-jähriger Junge in seinem Kinderzimmer in einem Einfamilienhaus in Stockelsdorf durch Strangulation zu Tode gekommen.

Die Mutter des Jungen, ihr Ehemann und zwei Geschwisterkinder befanden sich zum diesem Zeitpunkt im Haus, jedoch nicht im Zimmer des Jungen. Das Kind verstarb trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen.

Die Lübecker Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizeistelle Bad Schwartau führen sogenannte Todesermittlungen, um die Umstände zu klären, unter denen es zum dem Tod des Kindes gekommen ist. Anhaltspunkte für ein Tötungsdelikt sind nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht vorhanden.

Die Staatsanwaltschaft hat die Obduktion des Leichnams, der in die Lübecker Gerichtsmedizin verbracht worden ist, beantragt.

Die Angehörigen werden durch Seelsorger betreut.

 

Quelle: Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck
Titelbild: Symbolbild © izzzy71 – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

2 Kommentare


  1. Oh das ist sehr traurig wie kann sowas passieren ich wünsche den Angehörigen viel Kraft

Ihr Kommentar zu:

10-jähriger Junge im Kinderzimmer durch Strangulation zu Tode gekommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.