Aktuelle Corona-News

Winterthur ZH: Brand in Wohnung fordert zwei Leichtverletzte

Am Mittwochnachmittag, 10. Juni 2020, kam es in einem Mehrfamilienhaus in Winterthur-Wülflingen zu einem Brand. Zwei Personen mussten mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht werden. Es entstand beträchtlicher Sachschaden.

Kurz nach 15.00 Uhr wurde die Stadtpolizei Winterthur alarmiert, weil es in einer Wohnung an der Holzlegistrasse brannte.

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte stand die Wohnung bereits in Vollbrand und die Bewohnerinnen und Bewohner des Mehrfamilienhauses mussten evakuiert werden. Die Feuerwehr von Schutz & Intervention Winterthur konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Zwei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Die betroffene Wohnung brannte komplett aus.

Die Brandursache ist noch unklar. Der Fall wurde inzwischen der Kantonspolizei Zürich übergeben, welche die Ermittlungen zur Brandursache führt.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Winterthur

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Brand in Wohnung fordert zwei Leichtverletzte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.