Aktuelle Corona-News

Hund vermutlich vergiftet – Strafverfahren eingeleitet

Borken-Borkenwirthe. Am Dienstag verstarb ein vierjähriger Berner Sennenrüde – vermutlich an einer Vergiftung, die er am Sonntag erlitten hatte.

Der Hund konnte trotz tierärztlicher Behandlung nicht gerettet werden.

Auf dem Grundstück des Geschädigten an der Straße Branden in Borkenwirthe wurde ein Gegenstand gefunden, den der Hund am Sonntag aufgenommen aber wieder ausgespuckt hatte. Der Gegenstand wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861) 9000.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Borken
Titelbild: Dora Zett – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Hund vermutlich vergiftet – Strafverfahren eingeleitet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.