Aktuelle Corona-News

Rothenthurm SZ: Verunfallter (67) musste mehrere Stunden auf Hilfe warten

Am Freitag, 12. Juni 2020, ca. 10.45 Uhr, fuhr ein 67-jähriger Lenker eines landwirtschaftlichen Motoreinachsers, der auf seinem Anhänger Bienenvölker transportierte, in Rothenthurm auf dem Wiesland in Richtung Bahnwald.

Als er mit einem Rad über einen Stein fuhr, schlug der Lenker aus. Dabei wurde der Lenker zwischen Fusspedal und Chassis eingeklemmt.

In dieser misslichen Lage musste er ungefähr vier Stunden ausharren, bis ein sich zufällig in der Nähe befindender Fischer auf ihn aufmerksam wurde und Hilfe holen konnte. Der verunfalle Einachserlenker wurde mit dem Rettungsdienst in Spitalpflege verbracht.

 

Quelle: Kantonspolizei Schwyz
Bildquelle: Kantonspolizei Schwyz

Was ist los im Kanton Schwyz?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

1 Kommentar


  1. Kann ja nicht sein ,dass man so lange auf Hilfe warten muss , wäre er schwer verletzt und in Lebensgefahr gewesen , hätte er sterben können , bin einfach drauf,
    wenn man sieht ,dass jemand Hilfe braucht , oder es danach aussieht ,sofort nachzuschauen und möglichst sofort helfen . Wie schneller ,desto besser .

Ihr Kommentar zu:

Rothenthurm SZ: Verunfallter (67) musste mehrere Stunden auf Hilfe warten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.