Aktuelle Corona-News

Brandstiftung in ehemaligem Wachgebäude

17.06.2020 |  Von  |  Deutschland, Polizeinews

Goch. Im leerstehenden Wachgebäude der ehemaligen Reichswaldkaserne am Rand des Neubaugebietes Neu-See-Land hat es gebrannt. In einem der Räume stand angehäufter Unrat in Flammen.

Es befand sich bei Eintreffen der Feuerwehr niemand in dem Gebäude. Als Ursache für das Feuer ist von Brandstiftung auszugehen.

Ein Atemschutztrupp löschte die Flammen. Mit einer Wärmebildkamera wurde zur Sicherheit auch die Dachkonstruktion kontrolliert um auszuschließen, dass Glutnester dort einen Dachstuhlbrand auslösen. Schaden am Gebäude ist durch den Brand nicht entstanden.

Vor Ort waren 30 Einsatzkräfte der Löschzüge Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Goch. Alarmiert wurde die Feuerwehr um kurz nach 21.30 Uhr, die Löscharbeiten dauerten rund 40 Minuten.

 

Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Goch
Bildquelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Goch

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Brandstiftung in ehemaligem Wachgebäude

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.