Aktuelle Corona-News

Erstfeld UR: E-Bike-Lenkerin verletzt – Tipps zum sicheren Umgang mit E-Bikes

Am Donnerstag, 18. Juni 2020, kurz vor 11.00 Uhr, fuhr eine E-Bike-Lenkerin auf der Wilerstrasse Richtung Schlossbergstrasse/Reussbrücke. Auf Höhe der Kreuzung Talweg sprang unvermittelt ein 5-jähriger Junge auf die Strasse.

In der Folge kollidierte die E-Bike-Fahrerin mit dem Jungen und kam zu Fall. Die 56-jährige Frau zog sich leichte Verletzungen zu und wurde durch den Rettungsdienst Uri ins Kantonsspital überführt. Der Junge blieb unverletzt. Es entstand geringer Sachschaden.

Tipps der Kantonspolizei Uri zum sicheren Umgang mit E-Bikes

E-Bikes werden immer beliebter so auch im Kanton Uri. Für Kurzstrecken ist es oft die schnellste Art, von einem Ort zum anderen zu gelangen. Aber E-Bikes sind nicht einfach Fahrräder. Wer den sicheren Fahrspass mit dem E-Bike geniessen will, muss die Besonderheiten und die Fahreigenschaften des E-Bikes kennen:

• Probefahrten zu Beginn sind wichtig, um das Gleichgewicht zu trainieren und die Eigenschaften des E-Bikes kennenzulernen, beispielsweise beim Bremsen.
• Alle Fahrer sollten, unabhängig von ihrem Alter sowie der jeweiligen Geschwindigkeit, stets einen Helm tragen. Ab einer Geschwindigkeit über 25 km/h gilt zudem eine gesetzliche Helmpflicht.
• Machen Sie sich sichtbar und schalten Sie deshalb das Licht auch am Tag ein. Besonders bei Dunkelheit helfen reflektierende Materialien, damit Sie besser gesehen werden.
• Ein E-Bike ist deutlich schwerer als ein Velo und das Fahrverhalten wird durch die Körperhaltung des Lenkenden beeinflusst.
• E-Bikes sind um einiges schneller als Fahrräder. Mit zunehmender Geschwindigkeit verlängert sich aber auch der Bremsweg stark. Die Geschwindigkeiten werden oft unterschätzt. Passen Sie die Geschwindigkeit deshalb den Strassen-, Wetter- und Sichtverhältnissen an.
• Wegen ihrer ähnlichen Silhouette werden E-Bikes von anderen Verkehrsteilnehmer oft mit Velos verwechselt, was zu einer gefährlichen Unterschätzung der Geschwindigkeit und der zurückgelegten Distanz führt.
• Wer diese Tipps berücksichtigt fährt auch mit dem E-Bike sicher im Straßenverkehr und kann von den Vorteilen der elektrisch angetriebenen Velos optimal profitieren.

 

Quelle: Kantonspolizei Uri
Bildquelle: Kantonspolizei Uri und Pro Senectute Uri

Was ist los im Kanton Uri?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Erstfeld UR: E-Bike-Lenkerin verletzt – Tipps zum sicheren Umgang mit E-Bikes

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.