Aktuelle Corona-News

Klosters GR: Arbeiter von Gerüst gestürzt und mittelschwer verletzt

Am Donnerstag ist in Klosters ein Arbeiter von einem Gerüst gestürzt. Er zog sich mittelschwere Verletzungen zu.

Der 27-Jährige war auf einer Baustelle mit dem Abbau eines Gerüstes beschäftigt. Kurz vor 14 Uhr stürzte er aus noch ungeklärten Gründen aus einer Höhe von gut vier Metern von einem Plateau.

Dabei zog sich der Verunfallte mittelschwere Verletzungen am Becken sowie am Rücken zu. Durch ein Ambulanzteam des Spitals Schiers wurde der Mann medizinisch versorgt, bevor er mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überflogen wurde. Die Kantonspolizei Graubünden hat die Ermittlungen zum genauen Hergang des Sturzes aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Klosters GR: Arbeiter von Gerüst gestürzt und mittelschwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.