Aktuelle Corona-News

Polizeieinsatz wegen Hundebiss führt zur Entdeckung von Cannabisplantage

Linz. Linzer Polizisten wurden am 19. Juni 2020 gegen 16 Uhr in die Bismarckstraße beordert, da dort ein Rassehund seine 19-jährige Halterin und ihren 20-jährigen Freund gebissen hatte.

Die Frau erlitt Verletzungen an den Armen, der Mann eine Bisswunde an der linken Hand.

Bei den folgenden Ermittlungen in der Wohnung der beiden nahmen die Beamten starken Geruch nach Cannabis war. Sie fanden zwei Indoor-Plantagen mit insgesamt acht Pflanzen Cannabis und eine geringe Menge Cannabiskraut.
Die 19-Jährige und ihr Freund werden der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt. Ihre Verletzungen wurden im Kepler Uniklinikum behandelt, der ca. 65 kg schwere Hund mit Unterstützung durch Polizisten einer Diensthundestreife von der Berufsfeuerwehr in das Tierheim Linz verbracht.

 

Quelle: LPD Oberösterreich
Titelbild: Symbolbild / Basotxerri / shutterstock

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Polizeieinsatz wegen Hundebiss führt zur Entdeckung von Cannabisplantage

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.