Aktuelle Corona-News

Hergiswil NW: Tödlicher Bergunfall

Am Samstagnachmittag, 20.06.2020, kurz nach 15:00 Uhr hat sich auf dem Heitertannliweg am Klimsenhorn in Hergiswil ein tödlicher Bergunfall ereignet.

Ein 66-jähriger Berggänger ist im steilen Gelände abgestürzt und hat sich tödliche Verletzungen zugezogen.

Durch die Einsatzzentrale der Schweizerischen Rettungsflugwacht Rega erhielt die Kantonspolizei Nidwalden die Meldung, wonach im Bereich Klimsenhorn am Pilatus ein Wanderer über einen Abhang abgerutscht sei. Der Verunfallte konnte mittels Windenrettung nur noch tot geborgen werden. Der Verunfallte, ein 66-jähriger in der Region wohnhafter Berggänger, war in einer Vierergruppe auf dem Abstieg am Pilatus, als er aus noch ungeklärten Gründen vom Weg abkam und rund 40 Meter über einen steilen Abhang rutschte, wobei er sich tödliche Verletzungen zugezogen hatte.

Die Staatsanwaltschaft Nidwalden ermittelt nun in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Nidwalden den Unfallhergang. Die Ermittlungen dauern an.

Im Einsatz standen neben der Rega die Kantonspolizei Nidwalden sowie ein ausserkantonales Care-Team zur Betreuung der Angehörigen.

 

Quelle: Kantonspolizei Nidwalden
Bildquelle: Kantonspolizei Nidwalden

Was ist los im Kanton Nidwalden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Hergiswil NW: Tödlicher Bergunfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.