Aktuelle Corona-News

Kaiserstuhl AG: Auto überschlägt sich – Lenker betrunken

Ein 35-jähriger Automobilist fuhr mit seinem Auto verursachte in Kaiserstuhl einen Selbstunfall.

Aufgrund der vor Ort durchgeführten Atemalkoholmessung von über 1.9 Promille wurde durch die Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab.

Der Unfall ereignete sich am 21. Juni 2020, kurz nach 19 Uhr, in Kaiserstuhl auf der Höhe des Restaurant Kreuz. Ein 35-jähriger Italiener fuhr mit seinem Opel in den Kreisverkehr. Dabei fuhr er aus noch ungeklärten Gründen geradeaus über den Kreisverkehrsplatz, worauf sich sein Auto überschlug. Der Lenker konnte das Fahrzeug selbständig verlassen. Wurde jedoch durch die Ambulanz ins Spital überführt.

Zur Abklärung des Verdachts auf Fahren in fahrunfähigem Zustand, wurde durch die zuständige Staatsanwaltschaft Brugg eine Strafuntersuchung eröffnet und eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Die Kantonspolizei Aargau nahm dem Lenker den Führerausweis zu Handen der Entzugsbehörde ab.




 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kaiserstuhl AG: Auto überschlägt sich – Lenker betrunken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.