Aktuelle Corona-News

Rechtsextreme Parolen gerufen – vier Männer schlagen Syrer zusammen

Leipzig. Am 23.06.2020 gegen 19:40 Uhr lief in Leipzig-Lindenau ein 25-jähriger Syrer vom Kaufland am Lindenauer Markt kommend in Richtung Demmeringsstraße, als er plötzlich von vier Männern angepöbelt wurde.

Dabei sollen auch ausländerfeindliche und rechtsextreme Parolen gerufen worden sein.

Als der Syrer die Männer zur Rede stellen wollte, wurde er durch einen der Männer mit einem Kopfstoß verletzt und danach von den vier Männern geschlagen und getreten.

Durch einen hinzukommenden Zeugen wurden die Tatverdächtigen verfolgt. Drei dringend tatverdächtige Personen (m, 29; m, 35; m, 35) konnten im Anschluss durch Polizeibeamte in unmittelbarer Nähe des Tatortes gefasst und vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen hat das Staatsschutzdezernat der Kriminalpolizei übernommen, da der Verdacht einer politisch motivierten Straftat besteht.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die am gestrigen Abend zwischen 19:30 Uhr und 20:00 Uhr im Bereich des Lindenauer Marktes den oben beschriebenen Vorfall beobachtet haben. Hinweise werden bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, unter der Telefonnummer (0341) 966 4 6666 entgegengenommen.

 

Quelle: Polizei Sachsen
Titelbild: Symbolbild © Tudoran Andrei – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

1 Kommentar


  1. Verhaftet und sicher wieder frei gelassen ,der falsche weg.

Ihr Kommentar zu:

Rechtsextreme Parolen gerufen – vier Männer schlagen Syrer zusammen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.