Aktuelle Corona-News

Luzerner Polizei bildet eine eigene Ausbildungsformation

Die Ausbildung der Polizistinnen und Polizisten wird in der Schweiz von bisher einem auf neu zwei Jahre erweitert. Im zweiten Ausbildungsjahr stehen praktische Arbeiten in den Korps im Vordergrund.

Die Luzerner Polizei bildet für ihre Aspirantinnen und Aspiranten eine eigene Ausbildungsformation mit einem zentralen Standort.

Die Polizeiausbildung in der Schweiz wurde reformiert. Mit dem Bildungspolitischen Gesamtkonzept BGK 2020 wird nun vor der eidgenössischen Berufsprüfung eine zweijährige Ausbildung der künftigen Polizistinnen und Polizisten verlangt. Bislang konnten die Aspirantinnen und Aspiranten nach einem Jahr an der Polizeischule die Berufsprüfung absolvieren und wurden danach in die Polizeikorps übernommen. Neu absolvieren die Aspirantinnen und Aspiranten nach dem Jahr an der Polizeischule ein Praxisjahr im Korps, um sich optimal auf die Berufsprüfung vorbereiten zu können.

Die Luzerner Polizei hat entschieden, dieses zweite Ausbildungsjahr für die Aspirantinnen und Aspiranten zu zentralisieren. Es wird eine eigene Ausbildungsformation geschaffen, die an der Reusseggstrasse in Luzern einen zentralen Standort haben wird. Die ersten Aspirantinnen und Aspiranten, welche ab 1. März 2021 dieser Ausbildungsformation zugeteilt werden, besuchen momentan die interkantonale Polizeischule in Hitzkirch (IPH). Im Praxisjahr sollen sie ihr an der IPH erworbenes Wissen konsolidieren und in die tägliche Arbeit überführen. Die angehenden Polizistinnen und Polizisten werden unter anderem Patrouillentätigkeiten ausführen, bei Kontrollen oder auch im Ordnungsdienst eingesetzt. In verschiedenen Ausbildungsblöcken werden sie durch Praxisbegleiter und Mentoren gezielt auf die Berufsprüfung vorbereitet.

Wie Kommandant Adi Achermann an der Vorstellung des neuen Ausbildungskonzeptes für Polizistinnen und Polizisten darlegte, legt die Luzerner Polizei grossen Wert auf die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden. Rund fünf Prozent der Arbeitszeit wird in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden investiert, um einerseits den gesetzlichen Auftrag, im Kanton Luzern für Sicherheit und Ordnung zu sorgen, erfüllen zu können. Andererseits sind durch die Weiterbildungen die Mitarbeitenden der Luzerner Polizei stehts auf dem neuesten Wissensstand bei Änderungen von Gesetzen und Verordnungen.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Luzerner Polizei bildet eine eigene Ausbildungsformation

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.