Aktuelle Corona-News

Zweisimmen BE: Lastwagen in Bach gekippt

Am Montagmittag ist in Zweisimmen ein Lastwagen von der Strasse abgekommen und in einen Bach gekippt.

Für die Bergung muss der betroffene Strassenabschnitt voraussichtlich für mehrere Stunden gesperrt werden.

Am Montag, 29. Juni 2020, kurz nach 11.20 Uhr, erhielt die Kantonspolizei Bern die Meldung, wonach ein Lastwagen auf der Thunstrasse in Zweisimmen umgekippt sei. Gemäss ersten Erkenntnissen fuhr der Lastwagen von Zweisimmen herkommend in Richtung Weissenbach. Nach Passieren der Baustelle auf Höhe Forellensee kam der Lastwagen aus noch zu klärenden Gründen rechts von der Strasse ab und kippte auf die rechte Seite in einen Bach. Die beiden Insassen konnten sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien. Der Lenker wurde beim Unfall leicht verletzt und musste zur Kontrolle in ein Spital gebracht werden.

Die Ölwehr Zweisimmen richtete provisorisch eine Ölsperre ein. Aktuellen Kenntnissen zufolge flossen aber keine für die Umwelt gefährliche Flüssigkeiten aus.

Für die Bergung des Lastwagens muss am Nachmittag der betroffene Strassenabschnitt auf der Thunstrasse voraussichtlich für mehrere Stunden gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehren Boltigen und Zweisimmen eingerichtet.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild (© Kantonspolizei Bern)

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Zweisimmen BE: Lastwagen in Bach gekippt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.