Truttikon ZH: Arbeitsunfall (Landwirt, 51†) fordert Todesopfer

Bei einem Arbeitsunfall hat sich am Donnerstagmorgen (9.7.20) in Truttikon ein Landwirt tödliche Verletzungen zugezogen.

Kurz nach 9.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass auf einem abgemähten Rapsfeld neben einem Mähdrescher ein Mann liegen würde.

Die sofort ausgerückten Rettungsmannschaften konnten nur noch den Tod des 51-Jährigen feststellen.

Nach bisherigen Ermittlungen geriet der Landwirt aus bislang unbekannten Gründen unter ein Rad der Mähdreschmaschine und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Die genauen Umstände dieses Unfalls sind derzeit nicht bekannt. Sie werden durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland und dem Forensischen Institut Zürich abgeklärt.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stützpunktfeuerwehr Weinland, ein Helikopter der Alpine Air Ambulance, eine Notärztin, der zuständige Staatsanwalt, ein Abschleppunternehmen mit Spezialkran, sowie Spezialisten der Beratungsstelle für Unfälle in der Landwirtschaft (BUL), im Einsatz.

Zeugenaufruf:

Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon +41 44 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


1 Kommentar


  1. Mein Beileid für die Hinterbliebenen.

Ihr Kommentar zu:

Truttikon ZH: Arbeitsunfall (Landwirt, 51†) fordert Todesopfer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.