Aktuelle Corona-News

Winterthur ZH: Mehrere Verhaftungen nach Auseinandersetzung in Lokal

Am Montagabend, 27. Juli 2020, ereignete sich in der Winterthurer Innenstadt eine tätliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, bei der zwei Beteiligte verletzt wurden.

Es kam zu mehreren Verhaftungen.

Kurz nach 22:00 Uhr meldete ein Wirt bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur, dass es in seinem Lokal zu einer Auseinandersetzung gekommen sei. Sie würden auch eine Ambulanz benötigen.

Beim Eintreffen der Polizeipatrouillen waren die vier mutmasslichen Täter nicht mehr vor Ort. Erste Abklärungen vor Ort ergaben, dass zwei Personen in der Bar einen verbalen Streit hatten. Folglich verliess eine Person das Lokal und kam mit drei Kollegen zurück. In der Folge kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung, wobei ein weiterer Gast ebenfalls involviert war.

Die beiden Verletzten, ein 49-jähriger und ein 54-jähriger Schweizer, wurden leicht bis mittelschwer verletzt. Dank einer aufmerksamen Anwohnerin konnten die vier Geflüchteten kurz später an der Turmhaldenstrasse angehalten und verhaftet werden. Bei den vier Verhafteten handelt es sich um zwei Jugendliche, einen 18-Jährigen und einen 19-Jährigen. Sie werden sich vor der Jugendanwaltschaft Winterthur resp. der Staatsanwaltschaft I verantworten müssen.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Winterthur

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Mehrere Verhaftungen nach Auseinandersetzung in Lokal

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.