Stadt Bern BE: Polizeieinsatz in der Berner Innenstadt anlässlich Kundgebung

Am Samstag stand die Kantonspolizei Bern in der Berner Innenstadt wegen einer unbewilligten Kundgebung im Einsatz.

Nachdem einzelne Teilnehmende ein Gebäude mit Farbe bewarfen, mussten kurzzeitig Mittel eingesetzt werden.


Am Samstag, 1. August 2020, haben sich gegen 16.00 Uhr beim Baldachin am Bahnhof Bern mehrere teilweise vermummte Personen zu einer unbewilligten Kundgebung versammelt. In der Folge formierte sich ein Umzug, welcher quer durch die Berner Innenstadt zog. Dabei wurden durch Teilnehmende mehrfach Pyrotechnika gezündet. Zudem kam es zwischenzeitig und punktuell zu Behinderungen des privaten und öffentlichen Verkehrs. Die Kantonspolizei Bern hielt sich aufgrund vorgängiger Aufrufe mit einem entsprechenden Dispositiv bereit, begleitete den Umzug und stand für die Verkehrsregelung im Einsatz. Da sich die Kundgebungsteilnehmenden weitgehend friedlich verhielten, wurde gemäss vorgängiger Absprache mit der Stadt zunächst nicht eingeschritten.

Auf Höhe Kleeplatz lösten sich unmittelbar mehrere Vermummte aus dem Umzug heraus und warfen mit Farbe gefüllte Gläser gegen die Fassade des Amthauses. Die Polizisten, welche sich in unmittelbarer Nähe befanden, setzten in der Folge kurzzeitig Gummischrot ein, um weitere Sachbeschädigungen zu verhindern und die Personen zurückzudrängen. Verletzt wurde nach aktuellem Kenntnisstand niemand. Die Vermummten kehrten daraufhin in den Umzug zurück, welcher sich schliesslich gegen 17.30 Uhr via Schützenmatte in die Reitschule begab.

Die Kantonspolizei Bern hat zu den Ereignissen rund um die Kundgebung weitere Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © emperorcosar – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Stadt Bern BE: Polizeieinsatz in der Berner Innenstadt anlässlich Kundgebung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.