Boussens VD: Rennradfahrer (56) bei Kollision mit Auto schwer verletzt

Diesen Freitag ereignete sich in einem Kreisverkehr in Boussens ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Rennrad und einem Auto.

Der Radfahrer wurde in ernstem Zustand per Hubschrauber zum CHUV gebracht. Die Kantonspolizei lanciert einen Zeugenaufruf.

Am Freitag, den 14. August 2020, gegen 19.15 Uhr, wurde das Kraftwerk von 144 über einen Unfall eines Radfahrers zwischen Boussens und Bournens am Pantozel-Kreisverkehr informiert.

Die Gendarmerie vor Ort stellte fest, dass ein Autofahrer von Boussens in Richtung Bournens fuhr. Innerhalb des fraglichen Kreisverkehrs kam es zu einem Zusammenstoss zwischen diesem Autofahrer und einem aus Bettens kommenden Radfahrer.

Der Mann auf dem Lenker des Rennrads, ein 56-jähriger Schweizer aus Italien, wurde mit schweren Kopfverletzungen in das CHUV geflogen. Der Autofahrer, ein 21-jähriger Schweizer mit Wohnsitz in der Region, wurde nicht verletzt.

Der Staatsanwalt leitete eine Untersuchung ein und übertrug diese den Spezialisten der Verkehrseinheit der Waadtländer Gendarmerie.

Der Pantozel-Kreisverkehr wurde zu Untersuchungszwecken bis 00:25 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Personen, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls in der Nähe des Kreisverkehrsplatzes befanden oder sich in unmittelbarer Nähe des Kreisverkehrsplatzes befanden und möglicherweise im Besitz von Informationen sind, die die Untersuchung voranbringen könnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 021 333 5 333 mit dem Centre d’engagement et de transmission in Verbindung zu setzen.

Dieser Unfall erforderte das Eingreifen der Morges SMUR, eines Krankenwagens aus Bussigny, eines Helikopters der REGA und 4 Patrouillen der Waadtländer Gendarmerie (einschliesslich der Verkehrseinheit).

 

Quelle: Kantonspolizei Waadt
Titelbild: Symbolbild / Rega

Was ist los im Kanton Waadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Boussens VD: Rennradfahrer (56) bei Kollision mit Auto schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.