Epesses VD: Lieferwagen gerät ins Rollen und verletzt Fahrer schwer – Zeugenaufruf

Am Dienstag, dem 18. August 2020, setzte sich um etwa 11.40 Uhr ein Lieferwagen zufällig in Bewegung und traf seinen Fahrer, der sich ausserhalb des Fahrzeugs befand, schwer.

Eine Untersuchung ist im Gange, um die genauen Umstände dieses Unfalls zu klären. Die Kantonspolizei lanciert einen Zeugenaufruf.


Am Dienstag, 18. August 2020, um ca. 11.40 Uhr, wurde aus einem von den Ermittlungen zu bestimmenden Grund ein Lieferwagen zufällig in Bewegung gesetzt und traf einen 45-jährigen Portugiesen, der in der Nähe an einem Gebäude arbeitete. Beim Aufprall wurde das Opfer gegen eine Wand und den Lieferwagen gedrängt. Irgendwann kam ein Mann, der nicht identifiziert werden konnte und Französisch mit deutschem oder englischem Akzent sprach, zu Hilfe, indem er das Fahrzeug bewegte, um den Fahrer zu befreien.

Im Rahmen der vom diensthabenden Staatsanwalt eingeleiteten und der Gendarmerie anvertrauten Untersuchung ruft die Kantonspolizei Waadt Zeugen auf, um die genauen Umstände dieses Unfalls zu ermitteln. Die Person, die bei der Bewegung des Fahrzeugs mitgeholfen hat, oder Personen, die sich in unmittelbarer Nähe befanden und möglicherweise im Besitz von Informationen sind, die die Ermittlungen voranbringen könnten, werden gebeten, sich an das Centre d’engagement et de transmission (CET) der Kantonspolizei Waadt unter der Nummer 021 333 5 333 zu wenden.

Dieser Unfall erforderte den Einsatz einer mobilen Gendarmeriepatrouille, einer gemeinsamen Gendarmerie/Kommunalpolizeipatrouille und eines Krankenwagens.

 

Quelle: Kantonspolizei Waadt
Titelbild: Kantonspolizei Waadt

Was ist los im Kanton Waadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Epesses VD: Lieferwagen gerät ins Rollen und verletzt Fahrer schwer – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.