Aktuelle Corona-News

Andermatt UR: Nach Überholmanövern im Gotthard-Strassentunnel angehalten

Am Mittwochabend, 2. September 2020, kurz nach 21.30 Uhr, wurde der Kantonspolizei Uri ein Überholmanöver im Gotthard-Strassentunnel gemeldet.

Der Lenker eines Personenwagens mit italienischen Kontrollschildern fuhr im Gotthard-Strassentunnel in Fahrtrichtung Nord. Während der Durchfahrt überfuhr er viermal die doppelte Sicherheitslinie und überholte jeweils ein Auto.

Die Mitarbeitenden der Kantonspolizei Uri konnten den Lenker kurz vor 21.50 Uhr ausgangs des Seelisbergtunnels anhalten und kontrollieren. Nach Hinterlegung einer Bussenkaution wurde der fehlbare Fahrzeuglenker wieder entlassen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Uri zur Anzeige gebracht.

Aufgrund der kurzen Zeitspanne, in welcher er die Strecke zwischen dem Gotthard- und dem Seelisbergtunnel passierte, muss von einer überhöhten Geschwindigkeit ausgegangen werden. Der genaue Hergang wird durch die Kantonspolizei Uri ermittelt.

 

Quelle: Kapo Uri
Titelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Uri?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Andermatt UR: Nach Überholmanövern im Gotthard-Strassentunnel angehalten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.