Aktuelle Corona-News

Opfer Kiefer gebrochen – Schläger mit Phantombild gesucht

Lüneburg. Bereits in den Abendstunden des Samstag, 09.05.2020, ist es im Bereich des Lüneburger Museums zu einer folgeschweren Körperverletzung (Kieferbruch) zum Nachteil eines 30-Jährigen gekommen.

Der Mann wurde zwischen 20:30 Uhr – 20:45 Uhr in der Willy-Brandt-Straße, Ecke Wandrahmstraße (Museum Lüneburg) von zwei ihm unbekannten männlichen Personen beim Spazieren verfolgt und beleidigt.

Einer der Personen (Mann auf dem Phantombild) schlug das Opfer und brach ihm hierbei den Kiefer. Die Täter flüchteten von der Willy-Brandt-Straße in Richtung Altenbrückertorstraße.

Der Schläger kann wie folgt beschrieben werden: Alter: unter 30 Jahre Größe: ca. 180 cm Bekleidung: senffarbene / goldfarbene Steppjacke Erscheinungsbild: normale Statur, südländische Herkunft, lockige schwarze Haare, an der Seite kürzer, Oberlippenschnäuzer.



Hinweise können an die Polizei Lüneburg, Tel.: (04131) 8306-2215 bzw. -2692, gegeben werden.

 

Quelle: Polizei Lüneburg
Bildquelle: Polizei Lüneburg

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Opfer Kiefer gebrochen – Schläger mit Phantombild gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.