Aktuelle Corona-News

Schaffhausen SH: Frau angefahren und schwer verletzt

Am Donnerstagabend (03.09.2020) kam es auf der Rheinhaldenstrasse zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Autolenkerin und einer Fussgängerin.

Die Fussgängerin wurde dabei schwer verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital überführt werden.

Am Donnerstagabend (03.09.2020) um 18:30 Uhr beabsichtigte eine 53-jährige Frau mit ihrem Personenwagen von der Stadt Schaffhausen über die Rheinhaldenstrasse in Richtung Büsingen zu fahren. Zur selben Zeit überquerte eine 63-jährige Frau den Fussgängerstreifen bei der Bushaltestelle “Lindli” an der Rheinhaldenstrasse in Richtung der genannten Bushaltestelle.

Dabei übersah die Autolenkerin die vortrittsberechtigte Fussgängerin, welche sich bereits auf dem Fussgängerstreifen befunden hat. Trotz sofortigem Bremsmanöver der Autolenkerin konnte diese eine Kollision mit der Fussgängerin nicht mehr verhindern. Durch die Kollision wurde die Fussgängerin schwer verletzt und musste durch die Ambulanz ins Spital überführt werden. Die Lenkerin des Personenwagens erlitt einen Schock. Bis zum Eintreffen der Ambulanz wurde die verletzte Fussgängerin von Passanten und einer zufällig anwesenden Grenzwachtpatrouille betreut. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

Während der Unfallaufnahme kam es auf der Rheinhaldenstrasse im Bereich der Bushaltestelle “Lindli” zu Verkehrsbehinderungen.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Titelbild: Symbolbild © BRK News, Beat R. Kälin

Was ist los im Kanton Schaffhausen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Schaffhausen SH: Frau angefahren und schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.