Aktuelle Corona-News

Zürich ZH: Schlaf überführt mutmasslichen Räuber

Am Samstagmorgen, 5. September 2020, konnte im Kreis 11 ein Mann nach einer Personenkontrolle verhaftet werden, der einige Stunden zuvor ein Mobiltelefon geraubt hatte.

Kurz vor 1 Uhr meldete die VBZ der Stadtpolizei Zürich einen tief schlafenden Fahrgast, der bis ins Tramdepot Oerlikon gefahren war und sich nicht wecken liess.

Bei der Kontrolle des 19-jährigen Mannes stellten die Polizisten fest, dass er auf ein Signalement eines Täters passte, welcher am Nachmittag zuvor am Bahnhof Oerlikon einem Passanten unter Androhung von Gewalt das Mobiltelefon entwendet hatte. Für weitere Abklärungen wurde er auf eine Wache gebracht. Dort konnte das entwendete Mobiltelefon beim Tatverdächtigen sichergestellt werden, weshalb er vorläufig festgenommen wurde. Die Ermittlungen zum Raubdelikt werden durch die Fachgruppe Gewaltdelikte getätigt.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Bildquelle: Stadtpolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Schlaf überführt mutmasslichen Räuber

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.