Aktuelle Corona-News

Kind (3) saß stundenlang im Auto – Eltern zockten in der Spielhalle

07.09.2020 |  Von  |  Deutschland, Polizeinews

Trier. Ein Elternpaar (37 und 22) soll mehrmals pro Woche, sechs bis sieben Stunden lang ihr Kind (3) vor einer Spielhalle im Auto sitzen gelassen haben. Jetzt schritt die Polizei ein.

Zeugen fiel am Sonntagabend das Auto auf einem Parkplatz auf. Das Kind spielte mit einem Handy.

Wie Befragungen in der Umgebung ergaben, soll das Kind dort bis zu fünfmal pro Woche für jeweils sechs bis sieben Stunden gesessen haben. So lange würden seine Eltern in der nahe gelegenen Spielhalle an Automaten spielen.

Den Eltern droht nun ein Strafverfahren. Auch das Jugendamt wurde eingeschaltet.

 

Quelle: BILD.de (bearbeitet von belmedia Redaktion)
Titelbild: Symbolbild © Gargantiopa – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

1 Kommentar


  1. So verantwortungslos ? Grausam ! Wann möglich war es auch noch schwül im Auto , nur wegen so blödsinnigen Suchtautomaten , die sind aber recht spielsüchtig , schade für das Geld , die würden sich besser um das Kind kümmern als die ganze Zeit und stundenlang an den Apparaten herum töggeln , so ein Egoismus gegenüber deren eigenes Kleinkind , finde es gut habt ihr das Jugendamt eingeschaltet , dann ist es wo möglich noch fast verdurstet und musste hungern , konnte nicht auf das Klo oder hatte nasse Windeln , das arme Schätzchen , das sollte bessere Eltern haben , als solche junge verantwortungslose Menschen , noch selbst fast Kinder , aber ganz sicher noch nicht reif und kein Verabtwortungsbewusstsein , hoffe für das kleine Kind wird alles gut , drücke fest die Daumen für kleine Schätzchen.

Ihr Kommentar zu:

Kind (3) saß stundenlang im Auto – Eltern zockten in der Spielhalle

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.