Aktuelle Corona-News

Winterthur ZH: Mädchen angefahren – Zeugenaufruf

Am Montag, 7. September 2020, kam es auf der Zürcherstrasse zu einer Kollision zwischen einem Fahrradlenker und einer Fussgängerin. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Montagnachmittag kurz vor 16 Uhr meldete ein 14-jähriges Mädchen, dass sie zuvor auf einem Fussgängerstreifen an der Verzweigung Zürcherstrasse/Untere Briggerstrasse von einem Fahrradfahrer angefahren worden sei.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 18-jähriger Schweizer mit seinem E-Bike auf der Zürcherstrasse stadtauswärts. Gleichzeitig überquerte das Mädchen den Fussgängerstreifen auf der Zürcherstrasse kurz nach der Verzweigung mit der Unteren Briggerstrasse, wobei es zur Kollision zwischen den beiden Verkehrsteilnehmenden kam und sich beide verletzten. Am Fahrrad entstand Sachschaden. Die besagte Örtlichkeit ist mittels Lichtsignalanlage geregelt.

Personen, die Angaben zu diesem Unfall machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Winterthur, Tel. 052 267 51 52, zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Winterthur

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Mädchen angefahren – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.