Aktuelle Corona-News

Mordversuch: Gullydeckel auf Zelt eines Campers geworfen – Zeugenaufruf

Bremen-Mitte, Am Wall (Zeit: 07.08.20, 4 Uhr). Drei unbekannte Männer warfen Anfang August einen Gullydeckel auf das Zelt eines Campers in den Bremer Wallanlagen und verletzten den Mann am Kopf.

Das Trio flüchtete anschließend auf E-Scootern. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln wegen eines versuchten Mordes und suchen nach einem wichtigen Zeugen.

Der 42-jährige obdachlose Rollstuhlfahrer schlug in den Wallanlagen in Höhe der Mühle zusammen mit einem weiteren Mann sein Nachtlager auf. Gegen 4 Uhr wurde er durch laute Stimmen geweckt und bemerkte, wie sich drei Männer seinem Zelt näherten, plötzlich einen Schachtdeckel auf die Plane warfen und ihn dabei trafen. Zudem beschmierte das Trio das Zelt mit Farbe. Anschließend sollen die Angreifer auf den E-Scootern in Richtung Hauptbahnhof geflüchtet sein. Der 42 Jahre alte Mann musste von einer Rettungswagenbesatzung ambulant behandelt werden.

Nach der Tat rief ein Zeuge bei der Polizei an und entfernte sich aber vom Ort des Geschehens. Die Ermittler erhoffen sich von ihm weitere wichtige Hinweise und bitten den Mann, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter 0421 3623888 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Polizei Bremen
Titelbild: Symbolbild © Abscent – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Mordversuch: Gullydeckel auf Zelt eines Campers geworfen – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.