Aktuelle Corona-News

Stadt Bern will Flüchtlinge aus Moria aufnehmen

09.09.2020 |  Von  |  Bern, Schweiz

Der Gemeinderat ist bestürzt über die Brände im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos in Griechenland.

Er fordert die Bundesbehörden auf, die Direktaufnahme von Flüchtlingen jetzt zuzulassen.
Gleichzeitig erklärt er sich bereit, in einem ersten Schritt einer Gruppe von zwanzig Menschen aus Moria Zuflucht in Bern zu gewähren.

Nachdem das Flüchtlingslager Moria durch Brände zerstört worden ist und die Anlage evakuiert werden musste, ist der Gemeinderat überzeugt, dass die Schweiz rasch Unterstützung leisten muss. Er fordert die Bundesbehörden auf, über die bestehenden Verpflichtungen hinaus zusätzliche Flüchtlinge aus Moria in der Schweiz aufzunehmen. Dabei sichert der Gemeinderat dem Bund Unterstützung zu: Er ist bereit, in einem ersten Schritt umgehend eine Gruppe von zwanzig Menschen aus Moria in der Stadt Bern Zuflucht zu gewähren.

Der Gemeinderat hat die Bundesbehörden schon mehrmals aufgefordert, mehr Verantwortung bei der Bewältigung der humanitären Not in den Flüchtlingslagern zu übernehmen. So beteiligte sich die Stadt Bern Mitte Juni 2020 an der Lancierung der Aktion

„Evakuieren Jetzt“ und erklärte sich gemeinsam mit sieben weiteren Städten bereit, freiwillig mehr Geflüchtete aufzunehmen. Der Gemeinderat begründet sein Engagement damit, dass die Bevölkerung und die politisch Verantwortlichen vieler Städte der Überzeugung sind, dass die Schweiz mehr tun könne gegen die humanitäre Krise an den Grenzen Europas. Angesichts des aktuellen Dramas auf der Insel Lesbos ist der Gemeinderat der Ansicht, dass nicht mehr länger zugewartet werden dürfe und eine rasch Direktaufnahme von Flüchtlingen erfolgen müsse.

 

Quelle: Stadt Bern
Titelbild: Anjo Kan – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

2 Kommentare


  1. نعم اريد ان تستقبلون اللاجئين أكراد سوريا

  2. Zuerst ihre Unterkunft anzünden und dann noch belond werden ist mir unverständlich.

Ihr Kommentar zu:

Stadt Bern will Flüchtlinge aus Moria aufnehmen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.