Aktuelle Corona-News

Beinwil (Freiamt) AG: Betrunken Unfall verursacht und weggefahren

Vergangene Nacht verursachte in Beinwil (Freiamt) ein Autolenker einen Selbstunfall. Der Verursacher entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle. Anlässlich der Tatbestandsaufnahme konnte ein positiver Atemalkoholtest festgestellt werden.

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, 09. September 2020, kurz nach 22 Uhr. Eine Patrouille der Kantonspolizei Aargau konnte anlässlich der Patrouillentätigkeit ein umgefahrenes Dorfschild feststellen.

Aufgrund von Spuren an der Unfallstelle konnte der Verursacher ermittelt werden. Anlässlich der Tatbestandsaufnahme konnte festgestellt werden, dass der 32-jährige Slowake alkoholisiert von Rüstenschwil in Richtung Beinwil (Freiamt) unterwegs war. Dabei dürfte er die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren, mit dem Dorfschild und einer angrenzenden Hausmauer kollidiert sein und sich im Anschluss von der Unfallstelle entfernt haben.

Der Lenker wurde bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten zur Anzeige gebracht. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0.9 Promille. Den Führerausweis musste der Lenker, zu Handen der Entzugsbehörde, abgeben.




 

Quelle: Kapo AG
Bildquelle: Kapo AG

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Beinwil (Freiamt) AG: Betrunken Unfall verursacht und weggefahren

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.