Aktuelle Corona-News

Kinder legen Steine auf die Schienen und zwingen Zug zur Notbremsung

Frankfurt am Main. Mehrere Kinder haben im Bereich von Frankfurt-Sossenheim, auf der Bahnstrecke von Höchst nach Bad Soden, am Mittwochabend mehrere Steine auf die Schienen gelegt und damit einen Zug der Hessischen Landesbahn zu einer Notbremsung gezwungen.

Gegen 19.30 Uhr hatte der Lokführer des Zuges etwa 7-8 Kinder erkannt, die Steine auf die Schienen legten. Sofort leitete er eine Notbremsung ein, was aber nicht mehr verhindern konnte, dass der Zug die Steine überfuhr.

Noch bevor der Zug zum Stehen kam flüchteten die Kinder vom Bahngebiet. Eine anschließende Absuche von einer Streife der Bundespolizei brachte keine Hinweise über deren Verbleib.

Der Zug der durch die Kollision nicht beschädigt wurde, konnte seine Fahrt nach Bad Soden mit einiger Verspätung fortsetzen.

Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang eindringlich daraufhin, dass Gleisanlagen keine Abenteuerspielplätze sind und jeder der sich dort unerlaubt aufhält in Lebensgefahr begibt.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Titelbild: Symbolbild © Kevin R Yin – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kinder legen Steine auf die Schienen und zwingen Zug zur Notbremsung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.