Aktuelle Corona-News

Troistorrents VS: Mann beim Strahlen von Steinblock tödlich getroffen

Am Nachmittag des 9. September 2020 wurde ein Mann beim Strahlen von einem herunterfallenden Steinblock tödlich verletzt. Sein Begleiter wurde verletzt.

Die beiden Männer suchten in einem Wald bei Troistorrents, oberhalb des Bachs „La Frache“ nach Kristallen. Dabei löste sich oberhalb der beiden Strahler ein Schieferblock von der Felswand.

Einem der beiden Männer gelang es, sich vom Block zu befreien. Verletzt schaffte er es, die Rettungskräfte zu alarmieren.

Die Patrouillen der Kantonspolizei fuhren sofort zum Einsatzort. Sie entdeckten die beiden Männer und versuchten den verschütteten Mann erfolglos wiederzubeleben.

Der verletzte Begleiter wurde von einer Crew der Air-Glaciers/Maison FXB du Sauvetage medizinisch vor Ort versorgt, bevor er in das Krankenhaus von Rennaz geflogen wurde.

Bei den Strahlern handelt es sich um zwei Waadtländer mit Wohnsitz im Kanton Waadt. Der Verstorbene ist 72 Jahre alt, während der Verletzte 71 Jahre alt ist.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Aufgebotene Einsatzkräfte: Kantonspolizei, KWRO 144, Arzt, Air-Glaciers/Maison FXB du Sauvetage, interkommunale Polizei Dents-du-Midi

 

Quelle: Kapo Wallis
Bildquelle: Kapo Wallis

Was ist los im Kanton Wallis?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Troistorrents VS: Mann beim Strahlen von Steinblock tödlich getroffen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.