Boudry NE: 20-Jähriger stürzt in Schluchten der Areuse zu Tode

Am Samstag, dem 12. September, ist gegen 01.00 Uhr morgens ein junger Mann in den Schluchten der Areuse in der Nähe des “Pont des Clées” zu Tode gestürzt, als er mit Freunden auf dem Fussweg spazieren ging.

Rasch vor Ort entdeckten von der REGA unterstützte Retter den leblosen Körper des jungen Mannes, der in das Flussbett eingetaucht war.

Letztere wurde von der GRIMP-Gruppe (Gruppe für Forschung und Intervention in gefährlichen Umgebungen) des städtischen Sicherheitsdienstes der Stadt Neuenburg übernommen. Erste Ergebnisse der Untersuchung deuten darauf hin, dass der junge Mann, der 20 Jahre alt ist und nicht in der Gegend wohnt, versehentlich gestürzt ist. Die ihn begleitenden Personen erhielten vor Ort psychologische Unterstützung von der Neuenburger Psychosozialen Interventionsstelle (UNIP). Die diensthabende Staatsanwältin, Vanessa Guizzetti Piccirilli, hat eine strafrechtliche Untersuchung eingeleitet, um die Ursachen und genauen Umstände dieses Unfalls zu ermitteln.

 

Quelle: Kantonspolizei Neuenburg
Titelbild: YOHANA-TRIARIANY / shutterstock

Was ist los im Kanton Neuenburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!