Aktuelle Corona-News

Tötungsdelikt in Morges VD: Portugiese (†29) in Kebabladen erstochen

In Morges VD ist ein 29-jähriger Portugiese am Samstagabend in einem Kebabrestaurant mit einem Messer angegriffen worden. Der im Kanton Waadt wohnhafte Mann wurde dabei so schwer verletzt, dass er seinen Verletzungen erlag.

Der Täter ist flüchtig.

Die Meldung über den Angriff in der Nähe des Bahnhofs sei um 21.20 Uhr eingegangen, teilte die Kantonspolizei Waadt am Sonntag mit. Nach Informationen der Westschweizer Zeitungen „24 heures“ und „La Côte“ befand sich das Opfer in Begleitung einer Frau, als er angegriffen wurde.

Trotz der schnellen Intervention der Sicherheitskräfte sei der schwer verletzte Mann noch am Unfallort verstorben. Der Grund für den Angriff ist nicht bekannt. Die Kriminalpolizei eröffnete eine Untersuchung.

Die Umgebung rund um den Bahnhof war während mehrerer Stunden abgesperrt. Neben mehrere Polizeipatrouillen standen auch Ermittler der Sicherheitspolizei, eine Ambulanz und ein Notfallteam im Einsatz.

 

Quelle: Kapo VD
Bildquelle: Kapo VD

Was ist los im Kanton Waadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Tötungsdelikt in Morges VD: Portugiese (†29) in Kebabladen erstochen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.