Aktuelle Corona-News

Löhningen SH: Motorradfahrer fährt ins Maisfeld

Am Sonntagabend (13.09.2020) kam es auf der Hauptstrasse zwischen Löhningen und Beringen zu einem Selbstunfall. Dabei wurde der Motorradfahrer leicht verletzt.

Um 22:55 Uhr am Sonntagabend (13.09.2020) fuhr ein 18-jähriger Motorradfahrer von Löhningen Richtung Beringen.

Ausgangs Löhningen kam der Lenker rechtsseitig von der Strasse ab und blieb im Maisfeld liegen. Vor dem Eintreffen einer Polizeipatrouille konnte sich der Lenker von seiner misslichen Lage befreien. Als die Patrouille eintraf, wollte der Motorradfahrer die Unfallstelle gerade verlassen. Dabei fiel den Polizisten die unsichere Fahrweise auf.

Bei der folgenden Kontrolle wurden Symptome festgestellt, aus welchen hervorging, dass der Lenker in fahrunfähigem Zustand unterwegs war. Folglich wurde beim Lenker eine Urin- und Blutprobe angeordnet und der Führerausweis wurde eingezogen. Der Lenker wurde leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Das Motorrad wurde leicht beschädigt. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand laufender Ermittlungen. Der Lenker muss sich vor der Staatsanwaltschaft Schaffhausen verantworten.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Titelbild: Symbolbild © BRK News, Beat R. Kälin

Was ist los im Kanton Schaffhausen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Löhningen SH: Motorradfahrer fährt ins Maisfeld

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.