Aktuelle Corona-News

Morges VD: Portugiese in Kebabladen erstochen – möglicher Terrorakt

Die Bundesanwaltschaft (BA) hat die Ermittlungen übernommen zum Tötungsdelikt vom vergangenen Samstag in Morges (VD).

Am vergangenen Samstag, 12. September 2020, wurde in Morges eine Person mit einer Stichwaffe getötet. Der Tatverdächtige konnte bereits am Sonntag, 13. September 2020 von der Kantonspolizei Waadt festgenommen werden.

Die Bundesanwaltschaft (BA) hat die Ermittlungen in der Zwischenzeit übernommen. Die Hintergründe der Tat werden nun abgeklärt. Ein mögliches terroristische Motiv für die Tat in Morges kann nicht ausgeschlossen werden. Der Tatverdächtige ist bereits als Beschuldigter involviert in ein Strafverfahren der BA, das im Rahmen der gesetzlich zur Verfügung stehenden strafprozessualen Instrumente geführt wird. Die Person ist dem Nachrichtendienst des Bundes (NDB) seit 2017 bekannt.

Im Rahmen der aktuellen Ermittlungen der BA besteht eine enge Kooperation mit den zuständigen Behörden des Kantons Waadt, dem NDB und fedpol.

Zur Zeit werden keine weiteren Informationen gegeben.

 

Quelle: Bundesanwaltschaft
Titelbild: Google Maps

Was ist los im Kanton Waadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Morges VD: Portugiese in Kebabladen erstochen – möglicher Terrorakt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.