Aktuelle Corona-News

Muralto TI: Mann (55) im Rahmen einer Anti-Prostitutions-Operation verhaftet

Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei berichten, dass am 09.09.2020 ein 55-jähriger spanischer Staatsbürger mit Wohnsitz im Kanton Graubünden verhaftet wurde.

An der Operation nahmen auch Beamte der Kantonspolizei des Kantons Graubünden und der Stadtpolizei von Lugano, Muralto und Chiasso teil.

Der Mann wurde in Muralto von Beamten der Kantonspolizei im Rahmen einer Untersuchung verhaftet, bei der er verdächtigt wurde, zehn nicht genehmigte Wohnungen im Tessin und in Mesolcina zur Prostitution zur Verfügung gestellt zu haben. Er wird verdächtigt, die Verbrechen des Wucherns, der Förderung der Prostitution und der illegalen Ausübung der Prostitution begangen zu haben. Die freiheitsbeschränkende Massnahme ist inzwischen bereits vom Richter für Zwangsmassnahmen (GPC) bestätigt worden. Während der Operation wurden drei Personen (zwei rumänischer und eine spanischer Nationalität) bei der Staatsanwaltschaft wegen illegaler Ausübung der Prostitution angezeigt. Die Untersuchung wird vom stellvertretenden Generalstaatsanwalt Nicola Respini koordiniert. Es werden keine weiteren Informationen veröffentlicht.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Titelbild: Kantonspolizei Tessin

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Muralto TI: Mann (55) im Rahmen einer Anti-Prostitutions-Operation verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.