Aktuelle Corona-News

St.Gallen SG: Fahrgast nach Bus-Vollbremsung verletzt

Am Montagabend (14.09.2020) musste ein Buschauffeur wegen einer passierenden Fussgängerin an der Verzweigung Martinsbrugg-/Reherstrasse eine Vollbremsung einleiten.

Durch die Vollbremsung verletzte sich ein Fahrgast unbestimmt.

Ein 63-jähriger Buschauffeur fuhr am Montag kurz nach 18 Uhr auf der Martinsbruggstrasse stadteinwärts. Bei der Verzweigung Martinsbrugg-/Reherstrasse lief eine 77-jährige Frau unvermittelt auf dem Fussgängerstreifen über die Strasse, weshalb der Buschauffeur eine Vollbremsung einleiten musste. Durch die Wucht der Vollbremsung stürzte eine 64-jährige Frau im Bus und verletzte sich unbestimmt. Sie wurde durch die Rettungssanität ins Spital eingeliefert.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

St.Gallen SG: Fahrgast nach Bus-Vollbremsung verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.