Aktuelle Corona-News

Regionalbahn mit Betonbrocken gestoppt – Zeugen gesucht

Neusalza-Spremberg. Einen außerplanmäßigen Stopp musste die Regionalbahn Dresden – Zittau in der Nacht vom 14. auf den 15. September 2020 in Neusalza-Spremberg einlegen.

Unbekannte Täter hatten nahe des Bahnhaltepunktes einen Betonbrocken auf die Schienen gelegt.

Der Zug überfuhr diesen um 00:43 Uhr und legte einen Nothalt ein. Beamte der Bundespolizei stellten am Tatort einen Betonbrocken mit 25 Zentimetern Durchmesser sicher.

Wie groß dieser vor der Überfahrt war, lässt sich aufgrund der zahlreichen kleinen Teilstücke nicht mehr feststellen. Von den Tätern, die das Hindernis auf den Gleisen bereiteten, fehlt jede Spur. Der Triebwagen der Trilex wurde hierbei nicht beschädigt. Die Bundespolizeiinspektion Ebersbach ermittelt nun wegen dem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 03586 / 76020.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Titelbild: Symbolbild © bonoc – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Regionalbahn mit Betonbrocken gestoppt – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.