St-Brais/Montfaucon JU: Auffahrkollision wegen Hirsch

An diesem Tag um 06.50 Uhr folgten sich auf der H18 zwischen St-Brais und Montfaucon zwei Autos. Die erste kollidierte trotz einer Notbremsung mit einem Hirsch, der plötzlich aus dem Wald kam.

Das zweite Auto konnte der Kollision nicht ausweichen und prallte von hinten gegen das führende Auto.

Der Verkehr wurde von der Polizei reguliert und war 2 Stunden lang gestört.

Der Hirsch, der an den Folgen des Aufpralls starb, wurde vom Wildhüter in Obhut genommen. Was die Fahrzeuge betrifft, die beide ausser Betrieb waren, so wurden sie vom TCS abgeschleppt.

 

Quelle: Kantonspolizei Jura
Titelbild: Symbolbild / Kantonspolizei Jura

Was ist los im Kanton Jura?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

St-Brais/Montfaucon JU: Auffahrkollision wegen Hirsch

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.