Aktuelle Corona-News

Bern BE: Velofahrer muss stark abbremsen und verletzt sich bei Sturz schwer

Am Donnerstagnachmittag ist es in Bern zu einem Unfall gekommen. Ein Velofahrer wurde bei einem Sturz schwer verletzt.

Er wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht. Zum genauen Unfallhergang sind Ermittlungen im Gang.

Am Donnerstag, 1. Oktober 2020, kurz nach 15.40 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass es beim Bollwerk in Bern zu einem Unfall gekommen sei. Gemäss ersten Erkenntnissen fuhren ein Auto und ein Velo vom Bahnhof herkommend in Richtung Lorrainebrücke. Auf Höhe Speichergasse musste der Velolenker aus noch zu klärenden Gründen stark abbremsen. Er stürzte in der Folge und wurde dabei schwer verletzt.

Umgehend kümmerten sich Passanten um den 69- Jährigen. Nach der Versorgung durch ein umgehend ausgerücktes Ambulanzteam wurde er in kritischem Zustand ins Spital gebracht.

Für die Rettungs- und Unfallarbeiten musste die Speichergasse für rund zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr beim Bollwerk in Richtung Lorrainebrücke wurde einspurig geführt. Im Einsatz stand ebenfalls das Careteam des Kantons Bern.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs und der Rollen der involvierten Fahrzeuge aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild / Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Bern BE: Velofahrer muss stark abbremsen und verletzt sich bei Sturz schwer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.