Aktuelle Corona-News

Rothrist AG: Versuchte Bankomat-Sprengung – Zeugen gesucht

In der Nacht auf Donnerstag versuchte eine unbekannte Täterschaft den Bankomaten in Rothrist aufzusprengen. Das Vorhaben wurde jedoch von Drittpersonen beobachtet, worauf die Täterschaft flüchtete. Auskunftspersonen werden gesucht.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag, 01. Oktober 2020 in Rothrist. Kurz vor 03.30 Uhr meldete eine Drittperson, wonach sie zwei maskiere Personen beobachten würde, welche am Bankomaten hantieren würden.

Umgehend wurden mehrere Patrouillen der Kantons- sowie Regionalpolizei aufgeboten. Beim Eintreffen der ersten Patrouille war die Täterschaft nicht mehr vor Ort. Gemäss Auskunftsperson flüchteten diese mit einem Auto in allgemein Richtung Luzern.

Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Täterschaft mutmasslich versuchte, den freistehenden Bankomaten aufzusprengen. Zur Spurensicherung wurde das Forensische Institut Zürich aufgeboten. Zur Bergung des mutmasslichen Sprengsatzes musste die Neue Aarburgerstrasse kurzzeitig gesperrt werden.

Bezüglich der unbekannten Täterschaft fehlen jegliche Hinweise. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Personen, welche Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Zentralen Ermittlung in Aarau (Tel. 062 835 81 81) zu melden.

 

Quelle: Kapo AG
Bildquelle: Kapo AG

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Rothrist AG: Versuchte Bankomat-Sprengung – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.