Bulgare und Bulgarin bedrohen Kontrahenten mit Messer

Wien. Beamte des Stadtpolizeikommandos Ottakring intervenierten, da vier Personen aus derzeit unbekannter Ursache in Streit gerieten.

Ein 32-jähriger Mann (Stbg.: Bulgarien) und eine 26-jährige Frau (Stbg.: Bulgarien) sollen ihre beiden männlichen Kontrahenten (18, 24) mit Messern bedroht haben.

Die alarmierten Polizisten beruhigten die Situation und trennten die vier Personen voneinander. Bei den Personenkontrollen konnte bei der Frau ein Teppichmesser sichergestellt werden. Das Messer, welches der 32-jährige Bulgare bei sich gehabt haben soll, wurde auf der Fahrbahn aufgefunden. Die beiden Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen.

Nach Kontaktaufnahme mit der Staatsanwaltschaft Wien, ordnete diese die Anzeige auf freiem Fuß für beide Tatverdächtigen an. Der 32-Jährige dürfte sich beim Hantieren mit dem Messer selbst verletzt haben, alle anderen Beteiligten blieben durch den Vorfall unverletzt.

 

Quelle: LPD Wien
Titelbild: Daria Serdtseva – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Bulgare und Bulgarin bedrohen Kontrahenten mit Messer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.