Fionnay VS: Wanderunfall fordert ein Todesopfer (†48)

Am Donnerstag, 1. Oktober 2020 gegen 16:30 Uhr, ereignete sich auf dem Gemeindegebiet von Bagnes ein Wanderunfall. Eine Person kam dabei ums Leben.

Zwei Wanderer starteten von der Bergstation der Gondelbahn „Ruinettes“ aus in Richtung „Lac de Louvie“. Nachdem sie den „Col Termin“ passiert hatten, kam einer von Ihnen, aus derzeit nicht geklärten Gründen, zu Fall und rutschte rund 100 Meter den Abhang hinunter.

Die aufgebotenen Einsatzkräfte der Rettungsorganisation „Maison FXB du Sauvetage/Air Glaciers“ konnten den verunglückten Wanderer nur noch tot bergen.

Beim Opfer handelt es sich um einen 48-jährigen Mann mit Wohnsitz im Unterwallis.

Aufgebotene Einsatzkräfte: Kantonale Walliser Rettungsorganisation (KWRO), Maison FXB du Sauvetage/Air Glaciers, Notarzt, Kantonspolizei

 

Quelle: Kapo Wallis
Bildquelle: Kapo Wallis

Was ist los im Kanton Wallis?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Fionnay VS: Wanderunfall fordert ein Todesopfer (†48)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.