Kanton VD: Rhône-Wasserstand wegen Regens unter Beobachtung

Infolge der intensiven Niederschläge in der Schweiz, insbesondere im Alpenraum, nimmt der Abfluss der Rhone stark zu.

Ständige Überwachung durch Partner-Katastrophenschutzdienste.

Infolge der Starkniederschläge der letzten Stunden in der Schweiz, insbesondere im Alpenraum, hat der Abfluss der Rhone und ihrer Nebenflüsse stark zugenommen und ein Niveau erreicht, das erhöhte Aufmerksamkeit erfordert.

Gegenwärtig gibt die Wettervorhersage keinen Anlass zu besonderer Besorgnis. Dennoch stehen die wichtigsten Fliessgewässer, mit Priorität für die Rhone, unter ständiger Überwachung durch die betroffenen Dienste, namentlich durch das kantonale Fahrpersonal des Kantons Waadt (EMCC), die Kantonspolizei des Kantons Waadt (PCV), die Waadtländer Feuerwehr (ECA-SDIS), den Waadtländer Bevölkerungsschutz (PCi-VD), die Generaldirektion für Umwelt (DGE), die Generaldirektion für Mobilität und Strassen (DGMR) und die Generaldirektion für Gesundheit (DGS). Diese verschiedenen Entitäten bleiben in Zusammenarbeit mit dem Kanton Wallis wachsam gegenüber jeder Veränderung der Situation.

Während des Wochenendes wird die Bevölkerung aufgefordert, jegliche Bewegung an den Ufern der Rhône zu vermeiden, keine Risiken einzugehen, den Fluss zu filmen oder zu fotografieren und die Anweisungen der Behörden zu befolgen.

Für Unternehmen und Gemeinden, die im Rhonetal, insbesondere im Gebiet Lavey-Aigle-Villeneuve, angesiedelt sind, sind zum jetzigen Zeitpunkt keine besonderen Massnahmen zu ergreifen. Es ist jedoch ratsam, auf alle offiziellen Informationen aufmerksam zu bleiben, falls sich die Situation in den nächsten Stunden ändern sollte, insbesondere über die Website www.alert.swiss oder über den Antrag von Alertswiss.

 

Quelle: Kantonspolizei Waadt
Titelbild: N.Vector-Design / shutterstock

Was ist los im Kanton Waadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kanton VD: Rhône-Wasserstand wegen Regens unter Beobachtung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.